Gedi-Zweiradteile
Gedi-Zweiradteile
Warenkorb

Gedi-Zweiradteile - kompetent, leistungsstark.

Vom Großvater, Adolf Dieffenbacher, Elektrikermeister, 1918 gegründet, als klassischer Handwerksbetrieb, mit angeschlossenem Fachgeschäft und Werkstatt. Damals war es noch üblich, dass man nicht nur auf ein Aufgabengebiet spezialisiert was, sondern vieles machte und konnte. Es wurden alle Elektoinstallationen, Reparaturen, Schlosserarbeiten usw. ausgeführt. Die Werkstatt war mit Ständerbohrmaschine, Drehbank, Schleifbock- alles über Transmission betrieben, ausgestattet. Ein Vulkanisiergerät, für Reifenreparaturen, war ebenso vorhanden, wie eine Esse und ein Amboß, für Schmiedearbeiten. Vor dem Ladengeschäft war eine Tankstelle. Es wurde mit einer Handpumpe Sprit in eine Kanne gepumpt und dann in die Tanks gefüllt.

Ebenso vielfältig war der Laden. Fahrräder und Nähmaschinen waren Standart, Feinmechanikerarbeiten gehörten zum Angebot, ebenso Radiogeräte. Ein weiteres Standbein waren Waffen und Munition.

Die Tankstelle war bald nicht mehr zeitgemäß und wurde eingestellt. Elektrokleingeräte, Rasierer etc. kamen später dazu. In den 50er Jahren wurde zusätzlich auf Motorräder und später Mopeds gesetzt, aber mit der Einführung der Kleinwagen und dem damit verbundenen Niedergang der deutschen Zweiradindustrie, wieder aufgegeben.

Das Geschäft wurde, nach dem Tod des Gründers, von dessen Ehefrau, noch bis 1988 weitergeführt und dann an mich, den Enkel, übergeben. Schwerpunkt war seither der Fahrradhandel, mit Reparaturen. Aber auch die Vielseitigkeit ist geblieben. So gehörten Angelzeug, Messer, Fahrräder und Zubehör, weiterhin ins Programm.

Heute wird das Geschäft fast ausschließlich als online-Handel betrieben, die Vielfalt ist geblieben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gedi-Zweiradteile